Autor: Clairongarde Schaffhausen

Spielregeln

Das Clairon , unser Leitinstrument, war eines der ersten Blechblasinstrumente das man herstellen konnte. Das Clairon ist wie die Trompete in b gestimmt und da es keine Ventile wie die Trompete besitzt, können damit nur Grundtöne gespielt werden. Auf diesen Grundtönen sind alle Stücke aufgebaut. Das Bassclairon ist eine Oktave tiefer gestimmt als das Clairon, begleitet die Claironstimme und gibt ihr den nötigen musikalischen Boden. In vielen Soloparts kann das Bassclairon seinen Reiz ausspielen. Nur schon mit diesen beiden Instrumenten lassen sich vom einfachen Strassenstück, bis hin zum anspruchsvollen Konzertstück spielen. Die Fanfare ist in Es gestimmt und hat zusammen mit dem Horn eine Solofunktion. Im Wechselspiel von Clairon/ Bassclairon und Fanfare/Horn, ergeben sich vielseitege Variationen. Die meisten Stücke sind auch nach diesem Muster aufgebaut. Das Horn ist eine Oktave tiefer gestimmt wie die Fanfare. Mit diesen zwei Instrumenten können viel mehr Töne gespielt werden als mit einem Clairon. Schon die alten Römer kannten die Fanfaren. Sie eröffneten die Festspiele und leiteten mit ihren Klängen prachtvolle Zeremonien ein. Der Rhythmus gibt auch bei der Clairongarde den Takt an. Er setzt sich aus der Pauke , der Tschinelle und der Trommel zusammen.

Wer wir sind

Die Clairongarde Schaffhausen ist ein Verein, welcher nicht nur das Spiel von historischen Naturtoninstrumenten, sondern auch die Kameradschaft während den wöchentlichen Proben und den verschiedensten Freizeitanlässen pflegt. Die Clairongarde Schaffhausen wurde 1980 als eigenständiger Verein gegründet. Das Claironspiel wird in Schaffhausen schon seit den 50er-Jahren, hauptsächlich in der Jungwacht gepflegt. Neben dem Vorstand sorgt sich auch eine grosse Schar von Passiven und Gönnern um das Wohl des Vereins. An der jährlichen Generalversammlung haben alle Vereinsmitglieder die Möglichkeit, die Zukunft des Vereins mit zu entscheiden und mit Anträgen und Fragen an den Vorstand auch eigene, neue Ideen einzubringen. In den Jahren 1981 und 1988 konnte die Clairongarde 300 Claironisten aus der ganzen Schweiz in Schaffhausen zum Nationalen Clairongardentreffen begrüssen. Das Nationale Clairongardentreffen ist jeweils der Höhepunkt des Vereinsjahres und ist jedesmal ein einzigartiges und unvergessliches Erlebnis. Aber das ist noch lange nicht alles! Vom Skifahren zum Wandern, vom Frühlingsplausch bis zum Jahreskonzert; es ist für alle Vereinsmitglieder etwas dabei. In unserem Vereinsblatt, dem Mundstück, können alle Höhepunkte, alle Neuigkeiten und auch das eine oder andere Gerücht rund um den Verein nachgelesen werden.

©2022 Clairongarde Schaffhausen
vorstand@cgsh.ch